Stofftragetaschen dürfen ruhig bunt sein

Allrounder sind sie aber auch, weil sie als bedruckte Werbemittel branchenunabhängig sind. Bis auf eine oder zwei Ausnahmen können alle Unternehmen und Branchen die Stofftragetaschen als Werbeträger verwenden. Sie können nach Lust und Laune bedruckt werden, die Größe der Taschen kann auch angepasst werden, sogar die Taschenfarbe ist bei einigen Stofftaschen auswählbar. Mit diesen Einkaufstaschen kann man flexibel auf die Corporate Identity eingehen und zugleich mit dem besonderen Umweltgedanken bei Kunden punkten. Diese Umweltgedanken, also dass die Tasche erst dann auf dem Müll landet, wenn sie nicht mehr zu gebrauchen ist, hat den weiteren Vorteil, dass die Stofftasche so oft man will, wiederzuverwenden ist.

Diese Mehrfachverwendung tut nicht nur der Umwelt gut, sondern ist auch für viele Kunden ein positiver Nebeneffekt. Man benötigt von Haus aus schon weniger Taschen und kann in den Stofftragetaschen alles transportieren, was darin Platz hat. Zusätzlich ist noch ein Werbedruck darauf platziert, der aber nicht stört. Gerade bei Stofftaschen sind Kunden beim Werbeaufdruck toleranter als bei Plastiktaschen. Plastiktragetaschen müssen Stil zeigen, müssen lustige/coole/sehenswerte Werbung besitzen und zudem noch alltagstauglich sein. Stofftaschen hingegen dürfen Stofftaschen sein. Dennoch sollten die Tragetaschen eine interessante Werbung zeigen, die auch knallbunt sein darf. Denn sobald der Träger die Tasche verwendet, bekommen viele andere Personen Ihren Werbeaufdruck zu sehen – und dieser sollte sich dann auch sehen lassen können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.