Bedruckte Papiertüten werben lautlos und dennoch wirkungsvoll

Seit Jahrzehnten gehören Papiertüten zum Einzelhandel. Eine große Hilfe des Verkäufers sind sie besonders in Lebensmittelläden. Die Ware – Brot oder Brötchen, Wurst oder Käse – ist schnell rein gepackt, dann auch einfach in den Einkaufskorb oder Einkaufswagen gelegt. Dabei werden die Tüten aus sehr robustem und wasserbeständigem Papier – bei fettender Ware zudem entsprechend beschichtet, damit das Fett nicht nach außen dringt – hergestellt. Zu unterscheiden ist zwischen schlichten flachen Papiertüten und großen Papiertragetaschen ohne Henkel. Ein weiterer genau so wichtiger Vorteil der guten alten Papiertüte ist, dass sie recycelbar und daher umweltfreundlich ist. Doch der clevere Händler kann sie auch zum preiswerten Werbeträger machen, und zwar, indem er sie bedrucken lässt. Dennbedruckte Papiertüten sind nicht nur praktisch, sondern auch werbewirksam: Logo, Adresse und Telefonnummer werben lautlos aber sicher für den Händler.

Noch vielseitiger sind die Tragetaschen aus Papier. Neben dem umweltfreundlichen Material Papier bieten sie sowohl den Einzelhändlern als auch den Konsumenten etliche Pluspunkte. Zumal sie in der Regel viel größer als schlichte Tüten sind, stellen sie jedem Händler eine viel größere „Werbefläche“ zur Verfügung. Hier kann er für seinen Laden und für seine Produkte werben. Saisonal bedingt kann er dann passende Werbekampagnen durchführen, mit seinen Spezialangeboten zu Ostern oder zu Weihnachten. Der Käufer wiederum hat eine robuste Tragetasche, die zwar aus Papier ist, dennoch öfter in Einsatz kommen kann. Letztendlich ist die Vielfalt bei der Gestaltung der Tragetaschen aus Papier beeindruckend hoch. Mit einfachen Henkeln, mit Kordeln oder mit Schleifen ausgestattet, aus hochwertigem Glanzpapier, aus Gold- oder aus Silberpapier, mit dem Firmenlogo eines angesagten Modeladens, wird sie überaus gern vorgezeigt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.